Institut für Pflegewissenschaft

Effektivität von Implementierungsstrategien:
Untersuchung am Beispiel der Implementierung einer Leitlinie zu Sturzprophylaxe

Breimaier HE, Halfens R, Lohrmann C (abgeschlossen)

Hintergrund

Um langfristig die Sturzinzidenz von älteren und alten Menschen bzw. auch deren Sturzrisiko im LKH-Universitätsklinikum Graz zu senken war vorgesehen, eine in dieser Einrichtung entwickelte Evidenz basierte Leitlinie zur Sturz-prophylaxe wissenschaftlich begleitend in die Pflege einzuführen. Leitlinien haben das Potential, die Versorgung von PatientInnen zu verbessern, indem Interventionen mit nachweislichem Nutzen gefördert und ineffektive Interventionen verhindert werden. Dennoch werden viele Leitlinien nach ihrer Verbreitung nicht genutzt. Insgesamt existiert nur sehr wenig Wissen über effektive Methoden und Ansätze über den Prozess des Wissenstransfers und der Implementierung von Leitlinien generell und in der Pflege im Speziellen. Es ist weiterhin unklar, welche Strategien bzw. auch welche Kombination von Stra-tegien in welchem Setting erfolgreich sind. Entscheidungsträger in der Pflege benötigen jedoch Informationen darüber, welche Strategien in einer gegebenen Situation effektiv sind. Nur so kann verhindert werden, dass beispielsweise effiziente, jedoch weniger effektive Strategien unter Umständen etwas teureren, jedoch potentiell effektiven Strategien vorgezogen werden.

Ziel

Untersuchung der Effektivität von vielfältigen, an die Einrichtung angepassten Strategien zur Implementierung einer Leitlinie in die pflegerische Praxis in einem Setting der Akutversorgung.

Methoden

Eine Vorher-nachher, mixed-methods Studie wurde innerhalb eines Ansatzes der partizipativen Aktionsforschung in zwei Kliniken des LKH-Universitäts-klinikums Graz durchgeführt. Eingeschlossen waren alle diplomierten Pflegepersonen und PflegehelferInnen. Die Datensammlung erfolgte mittels Fragebogen, Gruppendiskussionen und halbstrukturierten Interviews. Quantitative Daten wurden deskriptiv und mittels entsprechender Tests für unabhängige Gruppen ausgewertet. Qualitative Daten wurden inhaltsanalytisch ausgewertet, basierend auf dem Consolidated Framework for Implementation Research (CFIR). Das CFIR diente auch als theoretischer Rahmen für die Studie.

Ergebnisse

Die Anwendung vielfältiger, an die Einrichtung angepasster Strategien zur Implementierung einer Leitlinie resultierte in einer signifikanten Zunahme der Kenntnisse von diplomierten Pflegepersonen und PflegehelferInnen zu Sturz-prävention und zum Zugang zur Sturzleitlinie (p ≤ .001). Qualitative Daten zeigten auf, dass das Bewusstsein der Teilnehmenden hinsichtlich Sturzprävention ebenfalls zunahm. Eine bereits bestehende positive Einstellung der Teilnehmenden zu Leitlinien nahm bis zum Ende des Projektes ebenfalls signifikant zu (p = .001). Erforderliche Hilfsmittel zur Sturzprävention, wie beispielsweise ein Babymonitor oder Antirutschmatten standen am Projektende zur Verfügung und erforderliche Anpassungen der Umgebung, wie beispielsweise ein Handlauf im Flur, waren angebracht. Der Zeitaufwand für das in dieses Projekt einbezogene Pflegepersonal (ca. 150 Personen) belief sich auf insgesamt 1192 Arbeitsstunden während der gesamten Projektlaufzeit von eineinhalb Jahren.

Schlussfolgerungen

Vielfältige, an eine Einrichtung angepasste Strategien, die in eine partizipatorische Aktionsforschung eingebunden und durch einen theoretischen Rahmen (Consolidated Framework for Implementation Research CFIR) geleitet waren, ermöglichten eine effektive Implementierung einer Leitlinie in die pflegerische Praxis in einem Setting der Akutversorgung. Pflegedienstleitungen verfügen nun über eine solide Wissensbasis hinsichtlich erforderlicher Zeitressourcen für die Implementierung einer Leitlinie.

Hervorgegangene Veröffentlichungen

Breimaier HE, Heckemann B, Halfens RJG, Lohrmann C. (2015) The Consolidated Framework for Implementation Research (CFIR): a useful theoretical framework for guiding and evaluating a guideline implementation process in a hospital-based nursing practice. BMC Nursing 2015;14:43. doi: 10.1186/s12912-015-0088-4.

Breimaier HE, Halfens RJG, Lohrmann C. (2015) Effectiveness of multifaceted and tailored strategies to implement a fall-prevention guideline into acute care nursing practice: a before-and-after, mixed-method study using a participatory action research approach. BMC Nursing 2015;14:18. doi: 10.1186/s12912-015-0064-z.

Finanziell unterstützt wurde die Studie durch das Land Steiermark, Abteilung 3 - Wissenschaft und Forschung.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT